Ursprünglich zwölf, später sechs Kugeln auf einem Schild. Die Kugeln, die sogenannten palle, sollen Pillen sein als Hinweis auf ärztliche Tätigkeit (Medici = Ärzte), was aber nicht erwiesen ist.


Bildnachweis

Geschichte der Medici



Der Stammbaum der Medici
mega.it


Geschichte von Florenz
Überblick


Das Rätselbuch der Renaissance
Seite von Susanne Albers
susannealbers.de

Inhalt
Giovanni di Bicci
| Cosimo der Alte | Piero der Gichtige | Lorenzo der Prächtige | Piero der Pechvogel | Giovanni (Papst Leo X.) | Giuliano (Herzog von Nemours) | Lorenzo (Herzog von Urbino) | Giulio (Papst Clemens VII. | Alessandro | Cosimo I. | Francesco I. | Weitere

Die Medici

Name der Medici mit Bild



Jeweils erster Link mit Bild
Politische Leistung Kunst(förderung) der jeweiligen Medici



Alle Links mit Bldern

 
Giovanni di Bicci
1360 - 1429

Bildquelle: paradoxplace.com


Giovanni di Bicci
Ersatzlink
de.wikipedia.org


Der Stammbaum der Medici
mega.it


Nach oben




Erster Medici, der als reichster Bürger seiner Stadt galt.

Medici werden Bankiers des Papstes und Verwalter der Kirchengelder.

Mehrmalige Wahl in die Signoria; Gonfaloniere 


Nach oben
 

Fördert und ermutigt Künstler, Baumeister, Steinmetze, darunter Brunelleschi und Donatello.

Saß im Rat, der dem Modell Lorenzo Ghibertis für die Türen des Baptisteriums (wga.hu) den ersten Preis verlieh.

Entdeckt in Ghibertis Werkstatt Masaccio und fördert ihn.

Lässt Mauern seines Hauses mit Fresken bemalen: für nicht kirchliches Gebäude damals unerhört!



Nach oben


Cosimo der Alte (il Vecchio)
(1389 - 1464)
Maler: Pontormo
Bildquelle: de.wikipedia.org


Der Stammbaum der Medici
mega.it


Nach oben

Die Albizzi setzen Feldzug gegen Lucca gegen Cosimos Rat durch: Misserfolg. Verhaftung und 1432 Verbannung Cosimos. 

Soll im Gefängnis vor seiner Verbannung vergiftet werden, verweigert drei Tage lang die Speisen und besticht den Kerkermeister. 

Rückkehr 1434 durch ein Hintergässchen in den Palazzzo Vecchio

Bestimmt Politik von Florenz fortan indirekt unter Wahrung der republikanischen Fassade

Lädt 1439 das Konzil von Ferrara nach Florenz auf  seine Kosten ein. Kurzzeitige letzte  Vereinigung von Ost- und Westkirche. 

Gemisthos Plethon vermittelt den Platonismus nach Florenz

Eigenheiten:
Von Zeit zu Zeit Rückzug in eine Klosterzelle von San Marco: neue Kraft durch mönchisches Leben

Hat trotz aller Aktivität noch Muße, selbst Gärten anzulegen, im Weinberg zu arbeiten, Entwürfe von Architekten zu prüfen, Platon zu studieren, mit seinen Bauern zu reden, Geschäfte zu überwachen, zu disputieren.

Platte im Fußboden von San Lorenzo gegenüber dem Altar mit Cosimos Namen und Ehrentitel Pater Patriae; im Kirchenraum durfte niemand bestattet werden.


Mehr zu Cosimi il Vecchio
de.wikipedia.org


Nach oben

Bedeutendster Florentiner Mäzen und Förderer des Humanismus

Fördert insbesondere folgende Künstler: Donatello, Brunelleschi, Michelozzo, Fra Filippo Lippi, Fra Beato Angelico, Paolo Uccello

Stiftet 70.000 Goldflorinen für Kirchen und Klöster, darunter für San Lorenzo, San Marco (Bild: Dormitorium von San Marco) die Badia di Fiesole und Kapelle und Dormitorium der Noviziaten von S.Croce.

Gründung der Platonischen Akademie. Dort kein Zwang, weder Regeln noch Vorschriften wie in einer modernen Akademie, sondern wissenschaftliche, philosophische und literarische Disputationen. Kein fester Ort; man trifft sich im Palazzo Medici, im Dom, bei einem Freund, auf einem umliegenden Gut, in der Badia di Fiesole oder im Garten von San Marco. Dort ist auch die Kunstakademie untergebracht: zeichnerische und bildhauerische Übungen! Hingabe an die Sache war entscheidend.

Er lässt Benozzo Gozzoli die Kapelle des Palazzo Medici  ausmalen

1444 Gründung der ersten öffentlichen Bibliothek Europas (Biblioteca Medicea bzw. Biblioteca San Marco. Sie bildet später den Grundstock für die Biblioteca Laurenziana mit wertvollen antiken Handschriften.

Cosimo erwirbt in ganz Europa antike Handschriften und sendet Gelehrte
in den Orient und nach Griechenland, um antike Manuskripte aufzukaufen; Niccolo de Niccoli erhält jede Summe zu diesem Zweck; er hatte selbst sein ganzes Vermögen dafür aufgebraucht.

45 Schreiber kopieren in 22 Monaten 200 Bände. Cosimo selbst studierte Latein, Griechisch und Arabisch.


Nach oben


Piero der Gichtige (il Gottoso)
(1416 - 1469)
Bildhauer: Mino da Fiesole
Bildquelle:
paradoxplace.com


Der Stammbaum der Medici
mega.it


Nach oben

Fortsetzung der Tradition; Starke Widerstände; wegen seiner Krankheit ohne Erfolg.

Konnte zuletzt Hände und Füße nicht mehr bewegen. Schlägt Verschwörung gegen seine Familie mit Hilfe Lorenzos nieder: Machterhalt


Mehr zu Piero il Gottoso
de.wikipedia.org


Nach oben

 

Sammlung antiker Statuen und anderer Kunstgegenstände


Nach oben

 

Lorenzo der Prächtige (il Magnifico)
(1449 - 1492)
Maler: Girolamo Macchietti
Bildquelle: de.wikipedia.org


Der Stammbaum der Medici
mega.it


Nach oben

1468 politische Heirat mit Clarice Orsini (römischer Adel). Ihre Schwermut lässt ihn die Beherrschung verlieren Sie war nicht, besaß eine schrille Stimme, aber Charme und Intellekt; sie stirbt mit 43 Jahren an der Gicht.

1478 Pazzi- Verschwörung: Verschwörung der Familie Pazzi mit Deckung Papst Sixtus` IV.  scheitert. Ermordung von Lorenzos Bruder Giuliano im Dom, Lorenzo selbst entkommt. Hinrichtung der Mörder.

1479 Bündnis des Papstes mit Neapel gegen Florenz. Lorenzino gelingt es durch  persönlichen diplomatischen Einsatz, das Bündnis zu sprengen.

Lorenzo bedient sich öffentlicher Gelder, um sein Unternehmen zu retten.


Mehr zu Lorenzo il Magnifico
whoswho.de


Nach oben

Wegen Geldmangel vergibt Lorenzo keine Großaufträge, sein Hof ist aber Mittelpunkt eines Kreises der bedeutendsten Künstler und Philosophen.

Er selbst schreibt anerkannte Gedichte in toskanischer Sprache und eine der ersten italienischen Grammatiken.

Große  Privatsammlung, v.a. bekannt die Gemmen und Kameen.

Bedeutende Philosophen um Lorenzo sind Marsilio Ficino und Pico della Mirandola.

Der Maler Botticelli malt seine berühmten allegorischen Bilder in seinem Auftrag.

Lorenzo nimmt Michelangelo in die Künstlerakademie und in sein Haus auf.


Nach oben
Piero der Pechvogel (lo Sfortunato)
(1475 - 1521)
Bildquelle: en.wikipedia.org


Der Stammbaum der Medici
mega.it


Nach oben

Er öffnet dem franz. König Karl VIII., der Neapel erobern will, eigenmächtig florentinische Küstenfestungen und geht ihm entgegen. Die Medici müssen aus Florenz fliehen.

Ertrinkt in einem Fluss.


Nach oben

 

Giovanni de` Medici (Papst Leo X.) mit den Kardinälen Giulio de' Medici und Luigi de' Rossi
(1475 - 1521)
Maler: Raffael
Bildquelle: wga.hu


Giovanni de` Medici (Papst Leo X.) mit den Kardinälen Giulio de' Medici und Luigi de' Rossi (Detail: Gegenstände auf dem Tisch)
wga.hu


Der Stammbaum der Medici
mega.it


Nach oben

1513 Papst Leo X.; versucht ohne Erfolg, seinem Bruder Neapel, seinem Neffen ein oberitalienisches Reich aus Mailand, Toskana, Ferrara und Urbino zu verschaffen.   

Vertreibt 1516 den Herzog von Urbino nach zwei Kriegen und macht Lorenzo zu dessen Nachfolger.

Ausgeprägte Vetternwirtschaft; Verwandte und Vertraute werden Kardinäle;.

Bedroht Martin Luther mit Ketzerprozess.   


Mehr zu Giovanni de` Medici (Papst Leo X.)
de.wikipedia.org


Nach oben

Bedeutender, typischer Renaissancepapst

Fortsetzung der Kunstförderung seines Vorgängers: Fördert z.B. den Bau der Peterskirche (lebellezzeditalia.it) durch Ablasssystem, das Anlass für die Reformation wird. Auftrag für die Medici- Gräber  in der Neuen Sakristei von San Lorenzo

Lässt die berühmten Stanzen (susannealbers.de, Begegnung Leos des Großen mit Attila) im Vatikanpalast von Raffael weiter ausmalen. Fassade von San Lorenzo in Florenz. Förderung des Humanismus

Latein- und Griechischprofessoren werden päpstliche Sekretäre,  Schriftsteller  werden Bischöfe oder Kardinäle; Gründung einer Universität für griechische  Studien; Erwerb antiker Handschriften in großem Stil


Nach oben


Giuliano, Herzog von Nemours
(1479 - 1516)
Bildhauer: Michelangelo
Bildquelle: wga.hu


Der Stammbaum der Medici
mega.it



Nach oben

1512 Rückkehr nach Florenz nach 18jährigem Exil

8 Monate auf Ausgleich bedachte Regierung

Rückkehr nach Rom als Gonfaloniere des päpstlichen Heeres 


Nach oben
Verewigt von Michelangelo in den Cappelle Medicee (Medici- Gräber in der Neuen Sakristei von San Lorenzo: Grabmal Giulianos 


Nach oben


Lorenzo, Herzog von Urbino
(1472 - 1519)
Bildhauer: Michelangelo
Bildquelle: wga.hu


Der Stammbaum der Medici
mega.it


Nach oben

Sohn Pieros; hartes Regiment;  ausschweifender Lebenswandel

Verschwörung gegen seine Herrschaft 1513 scheitert. Macchiavelli wird zu Unrecht der Teilnahme an der Verschwörung beschuldigt, verhaftet und gefoltert.  Macchiavelli widmet ihm sein Werk "Der Fürst".

Tod durch Schwindsucht

Tochter Caterina wird Königin von Frankreich


Nach oben
Nicht kunstsinnig

Verewigt von Michelangelo in den Cappelle Medicee ( Medici- Gräber in der Neuen Sakristei von San Lorenzo: Grabmal Lorenzos


Nach oben


Giulio (Papst Clemens VII.)
(1478 - 1534)
Maler: Sebastiano del Piombo
Bildquelle: miguelservet.org


Der Stammbaum der Medici
mega.it


Nach oben

Illegitimer Sohn des bei der  Pazziverschwörung ermordeten Giuliano

Kardinal
1513 Papst Clemens VII.

1519 Leitung des Hauses Medici in Florenz

1527: Sacco di Roma


Mehr zu Giulio (Papst Clemens VII.)
de.wikipedia.org



Nach oben

Letzter Renaissancepapst

Bibliothek und
( Medici- Gräber in der Neuen Sakristei von San Lorenzo


Nach oben


Alessandro de` Medici
(1511 - 1537)


Der Stammbaum der Medici
mega.it


Nach oben

1529 Rückkehr nach Florenz mit Hilfe von Papst Clemens VII. und der Truppen Karls V.  

Heiratet Margarete, eine Tochter Karls V.

Erster Herzog von Florenz 

Verhasst; verbrecherisch; 1537 von seinem Verwandten Lorenzino de` Medici ermordet. 


Nach oben

Michelangelo flieht vor ihm nach Rom.

Sein Mörder Lorenzino wird wird von Michelangelo in einer Brutus- Büste verherrlicht (heute im Museo Nazionale del Bargello)


Nach oben


Cosimo I.
(1519 - 1574)
Maler: Agnolo Bronzino
Bildquelle: wga.hu


Cosimo I.
(1519 - 1574)
Bronzegießer: Benvenuto Cellini
Bildquelle: wga.hu


Der Stammbaum der Medici
mega.it


Nach oben

Beginn der Herrschaft der Medici-Linie der Popolani 

1537 Herzog   

1540 Heirat mit Eleonora von Toledo und Umzug in den  Palazzo  Vecchio

1569 Großherzog  

Errichtung eines absolutistischen Herrschaftssystems  

Merkantilismus: Hafen von Livorno; Straßenbau; etc.

Eroberung von Siena 


Nach oben

Florenz wird zu einem Zentrum des Manierismus 

Bedeutende Künstler unter Cosimo I.: Vasari, Celli
ni, Ammanati, Bandinelli, Pontormo, Bronzino, Salviati

Städtebauliche Maßnahmen im Zeichen des Absolutismus, vgl.  Großherzogtum Florenz

Kunstförderung stark unter propagandistischen Vorzeichen.

Förderung der Wissenschaft


Nach oben


Francesco I.
(1541 - 1587)
mega.it


Der Stammbaum der Medici
mega.it


Nach oben

Fortsetzung der Politik Cosimos I.


Mehr zu Francesco I.
de.wikipedia.org


Nach oben

Bedeutende Künstler: Giambologna, Buontalenti

 Studiolo im Palazzo Vecchio


Nach oben

Weitere Medici - Herrscher: 

Cosimo II. (1590 - 1620)
Ferdinando II.
(1610 - 1670)
Cosimo III. (1642 - 1723)
Gian Gastone (1671 - 1737)

Dessen Schwester Anna Maria Ludovica vermacht die Kunstschätze der Medici der Stadt Florenz.

1737 wird die Toskana habsburgisch.


Nach oben